Turnerzmorge in Lyssach

| Mi, 27. Mär. 2019
geselliges Beisammensein am Turnerzmorge in Lyssach

Lyssach: Das traditionelle Turnerzmorge zog viele Gäste an. Auf der Bühne präsentierten Aktive jeden Alters ihr Können. Zum fünfzigsten Geburtstag wurden zudem die Gründungsmitglieder des TV Lyssach geehrt. hkb

Beim traditionellen Turnerzmorge in der Mezwan trafen sich neben den Mitgliedern des Turnvereins auch deren Angehörige, Freunde/-innen und Sportbegeisterte. Durch die Unterstützung vieler Freiwilliger konnte ein reichhaltiges Frühstücksbuffet angeboten werden.
Aktive sorgten für Unterhaltung auf der Bühne mit modernem Tanz, Turnübungen mit und ohne Geräte und einer Choreografie mit einem selbst gesungenen Lied. Damit gewährten sie Einblick in ihren Turnalltag und liessen ihrer Begeisterung für den Sport freien Lauf.
Die Präsidentin des Vereins, Priska von Ballmoos, führte durch die Vorstellung. Sie ehrte die Gründungsmitglieder, die vor vielen Jahrzehnten ihre Idee in die Wirklichkeit umsetzten. «Frisch, fromm, fröhlich, frei» stand unter anderem auf dem Flugblatt, das diese im Dorf verteilten. Im Mai 1969 fand die erste Turnstunde des Frauen- und Töchtervereins statt, ab November wurde aus Platzgründen an zwei Abenden trainiert. In späteren Jahren entschied sich der Verein für eine Namensänderung. Heute heisst er «Turnverein Lyssach».
Im Laufe der Jahre kamen andere Sportangebote dazu. Heute besuchen kleine Kinder mit ihren Eltern das Elki-Turnen, im Kindergartenalter wechseln sie ins Jugi Kids, dann in die Mädchenriege. Weitere Gruppen trainieren Walking, Volleyball und Unihockey. Längst sind auch Männer im Verein willkommen. Neben dem Sport bleibt Zeit für Gemeinsamkeit und Geselligkeit, wie sie am Turnerzmorge gelebt wurde.

Helen Käser

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses