Evakuationsübung an der Schule Aefligen

| Di, 02. Jul. 2019

AEFLIGEN: Am Montag, 24. Juni 2019, wurde in der Schule Aefligen der Ernstfall geprobt. zvg

Am Montag, 24. Juni 2019, stand der Dachstuhl und der obere Stock des Schulgebäudes in Vollbrand. 45 Kinder und die Lehrerschaft, davon zwei vermisste Kinder und eine verletzte Lehrerin, konnten innerhalb kürzester Zeit evakuiert und gerettet werden.
Vom Chef Ausbildung, Stv. Kommandant Marcel Riesen als Übungsleiter, geplant und von der Schule Aefligen getragen, konnte die Übung unter der Führung des Einsatzleiters Andreas Schild erfolgreich durchgeführt werden. Innert vier Minuten nach Brandmeldung waren die Kinder von den Lehrpersonen aus dem Schulhaus evakuiert worden und innert weiteren acht, neun und zwölf Minuten konnten die vermissten und verletzten Personen durch die eingetroffene Feuerwehr Aefligen mit Unterstützung der Autodrehleiter der Feuerwehr Kirchberg gerettet werden. Die ganze Übung wurde unterstützt durch die Zivilschutzorganisation Region Kirchbergplus. Unter der Leitung des Kommandanten Walter Honegger wurden die evakuierten Kinder und Lehrer bei der Anwesenheitskontrolle erfasst und später auf dem Rasenplatz der Schule mit einem feinen Kokos-Curry verkös­tigt.
Unter dem Motto der Schule Aefligen «Wir können das!» fand die Aktion einen passenden Höhepunkt in diesem Schuljahr. Einen Dank an alle Teilnehmer und auf das, dass nie der Ernstfall eintritt. zvg

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses