banner

Turnerinnen finden Schneewittchen

| Di, 14. Jan. 2020

UTZENSTORF: Die Turnerinnen des Gym Centers Emme zeigten eine atemberaubende Show aus Kunst- und Geräteturnen, eingebettet in die Geschichte des verschwundenen Schneewittchens. zvg

Wer am vergangenen Wochenende durch den Haupteingang der Mehrzweckhalle Utzenstorf trat, kam als Erstes in einen grünen Märchenwald. Der weitere Weg führte vorbei an den als Knusperhäuschen verkleideten Essensständen zur Pforte des Schlosses. In der sehr gut gefüllten, am Sonntag gar übervollen Dreifachturnhalle zeigten die Turnerinnen, was in ihnen steckt.  
Die als Mäuse verkleideten Kinder des Kids-Gym präsentierten, wie im Gym Center die Kinder schon im Alter von vier bis fünf Jahren auf spielerische Art und Weise an die Grundelemente des Turnens herangeführt werden. Wie grosse Fortschritte die Kinder im jungen Alter machen, wurde durch die Vorführungen des Basis-Turnens und des Einsteiger-Programms (EP) sichtbar. Die wenigsten Erwachsenen könnten bei der Vorführung dieser fünf- bis siebenjährigen Kinder mithalten.
Leider ist durch einen Sturm das Märchenbuch durcheinandergeraten und so musste Aschenbrödel, zusammen mit Rotkäppchen, der Grossmutter, Dornröschen und weiteren nach Schneewittchen suchen. Mit viel Fantasie und einer gehörigen Portion Ironie verband das Regieteam die einzelnen Vorführungen zu einer Geschichte. In die Herzen der Zuschauer spielte sich insbesondere der kleine Froschkönig, welcher von der erst achtjährigen Geräteturnerin Alma Sulzer gespielt wurde.
Die Vorführungen in den Kunstturndisziplinen Schwebebalken und Stufenbarren offenbarten das hohe Niveau dieser Turnerinnen, welche wöchentlich bis zu 20 Stunden in der vereinseigenen Emmenhalle trainieren. Richtig laut wurden die Zuschauer bei der Sprung- und Airtrack-Show, bei welcher die Geräteturnerinnen mit hohem Tempo durch die Luft wirbelten. Ebenfalls in der Luft, aber mit besinnlicher Eleganz, war die Akrobatik-Nummer mit Vertikaltuch und Reif. Die Turnerinnen, welche eigentlich als Artistinnen bezeichnet werden müssen, zeigten eine zirkusreife Vorführung an diesen Geräten, welche ansonsten nicht zum Kunst- oder Geräteturnen gehören.
Das Bodenturnen bildet jeweils das grosse Finale der Turnshow. Über 80 Turnerinnen wirbelten unter tosendem Applaus der Zuschauer gleichzeitig über die Bühne. So viele Überschläge, Saltos, Räder, Flickflacks und mehr waren einfach überwältigend. Die intensive Atmung, aber auch die glücklichen Gesichter der Mädchen und jungen Frauen zeigten, dass das Turnen im Gym Center Emme zwar anstrengend, aber trotz allem auch ganz toll ist. zvg

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Neuwahl Feuerwehrkommando 2013

OBERBURG: Der langjähriger Feuerwehrkommandant Roger Hess hat auf Ende 2012 seinen Rücktritt bekannt gegeben. Als Nachfolger hat der Gemeinderat den heutigen Vizekommandanten Martin Schweizer gewählt. Neuer Vizekommandant wird René Stettler. red