Der neue Spielplatz sorgt für strahlende Gesichter bei Gross und Klein

| Mi, 26. Aug. 2020

OBERBURG: Am vergangenen Freitag wurde der neue Spielplatz beim Schulhaus Stöckernfeld in Oberburg offiziell eröffnet und sogleich von den Schulkindern getestet. zvg

Gross war die Vorfreude der Schülerinnen und Schüler in Oberburg, als sie am vergangenen Freitag um 10.15 Uhr auf dem Pausenplatz versammelt waren und den Worten von Gemeinderat Walter Bauen und Schulleiterin Beatrice Andreotti lauschten. Schliesslich wurde der neue Spielplatz nicht einfach nur für sie, sondern auch nach ihren eigenen Wünschen gestaltet. 2016 konnten die Schülerinnen und Schüler in einem Fragebogen angeben, was sie sich für den neuen Spielplatz wünschen würden. «Alles, was ihr euch gewünscht habt, ist jetzt da oder wird später noch hinzugefügt», verkündete  Walter Bauen. Der Spielplatz lockt nun mit einer Schaukel, einer Kletterwand, einem Holzhaus und einer Rutsche. Zu einem späteren Zeitpunkt werden noch Balancierstäbe und ein grosser Tisch zum gemütlichen Verweilen installiert. Auch die beliebte Rampe wurde mit einem neuen Fallschutz ausgestattet.

Schneller Bau trotz Corona
Eigentlich wäre der Bau im Frühling 2020 mithilfe von Senioren und den Kindern selbst geplant gewesen. Doch dieses Generationenprojekt musste schliesslich aufgrund der Corona-­Pandemie abgesagt werden. Der Aufbau wurde von den tatkräftigen Mitarbeitern des Werkhofs Oberburg übernommen, das Holz lieferten eine Sägerei und Schreinerei aus Oberburg. «Wir sind sehr zufrieden mit dem Spielplatz», so Walter Bauen, einer der Hauptakteure hinter der Entstehung des Spielplatzes. «Einen fixen Spielplatz so zu kaufen, wäre uns etwa zwei- bis dreimal teurer gekommen. Jetzt liegen wir gut in unserem Budget von 45 000 Franken.» Auch Schulleiterin Beatrice Andreotti und Gemeinderatspräsidentin Rita Sampogna-Soltermann freuen sich riesig. «Die Kinder haben auch in ihrer Freizeit den Bau mitverfolgt», weiss die Schulleiterin. «Besonders in so einer speziellen Zeit ist eine solche Eröffnung eine ganz freudige Angelegenheit.»
Nacheinander durften schliesslich die Klassen 1-2a, 1-2c und 1-2b den Spielplatz als Erste entdecken, doch auch die anderen Schülerinnen und Schüler durften sich schon bald danach auf dem neuen Spielplatz austoben.

David Kocher

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses