Generationenwechsel im «Tessiner Grotto»

| Mo, 09. Jul. 2018

KIRCHBERG: Nach 28 Jahren übernimmt eine jüngere Generation das kultige «Tessiner Grotto» am alljährlichen Schnittersonntag. Das traditionelle und mittlerweile legendäre Risotto bleibt aber weiterhin unverändert. red

28 Jahre ist es her, seit das «Tessiner Grotto» der Männerriege vom TV Kirchberg gegründet wurde. Seitdem ist das gemütliche Grotto mit seinem mittlerweile legendären Steinpilz-Risotto vom jährlichen Schnittersonntag nicht mehr wegzudenken.
Begonnen hat alles zur 1000-Jahr-Feier von Kirchberg im Jahr 1991. Die Männerriege (damals noch selbstständig) und elf weitere Vereine haben zum grossen Jubiläum Beizli betrieben, um die Vereinskassen aufzustocken. Mit tatkräftiger Unterstützung von zahlreichen Ehefrauen und weiteren Helferinnen und Helfern ist das «Tessiner Grotto» der Männerriege bis heute ein riesiger Erfolg. Ein Vertreter der Männerriege Kirchberg erzählt: «Einige kommen bis zu dreimal, um unser Risotto zu geniessen. Wir haben richtige Stammkundschaft.»
Der Charme des Grottos mit seinen rund 60 Sitzplätzen hat sich in den vergangenen 28 Jahren nicht stark verändert. Es sieht immer noch genau so aus wie damals und, viel wichtiger, es schmeckt auch immer noch genau so gut. Das soll auch in Zukunft so bleiben, auch wenn sich einiges ändern wird. Denn damit das bekannte Grotto weiterhin erhalten bleibt, musste es zu  einem zwangsläufigen Betreiberwechsel kommen. Der Männerriege war es aber besonders wichtig, dass das Grot­to in seiner alter Form weiterexistiert. Neu wird die Faustballriege Kirchberg, mit tatkräftiger Unterstützung der Grot­to-Veteranen der Männerriege, das Vereinsbeizli führen. «2016 haben wir einige Schnuppereinsätze im Grot­to durchgeführt. Im folgenden Jahr waren es schon 19 Helfer», berichtet die Männerriege. Nach und nach soll nun das Zepter an die jüngere Generation übergeben werden.
Bis zu 60 Helferinnen und Helfer stehen jährlich fürs Grotto im Einsatz. Einige davon sind auch ehemalige Aktivmitglieder des Turnvereins Kirch­berg, welche durch das Winterfit­Angebot in die Männerriege gewechselt haben. Der Rekordverbrauch des beliebten Risottos liegt bei rund 60 kg mit 553 ganzen und 149 halben Portionen. Zusammen mit Pizza und Fleischplättli werden am Wochenende des Schnittersonntags 900 bis 950 Mahlzeiten zubereitet. zvg

Das Grotto wird dieses Jahr am Samstag, 14. Juli, von 17.00 bis 3.00 Uhr und Sonntag, 15. Juli, von 9.00 bis 23.30 Uhr geöffnet sein.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Traditionelles Fischessen

RÜEGSAUSCHACHEN: Zum 15. Mal in Folge lud der Damenturnverein (DTV) Hasle-Rüegsau zum Fischessen in die Aula der Schulanlage in Rüegsauschachen ein. Die Beliebtheit und Kundentreue reflektierte in der überaus grossen Besucherzahl. smo