Sieger der Faustball-Hallenmeisterschaft Senioren 2

| Di, 12. Feb. 2019

KIRCHBERG: Die Männerriege des TV Kirchberg gewinnt bei den Hallenmeisterschaften der Senioren 2 (ab 55 Jahren) zum vierten Mal in Folge. Bei den Faustballtrainings kann auch geschnuppert werden. zvg

Es scheint, dass diese Faustball-Hallenmeisterschaft genau auf die Kirchberger zugeschnitten ist. Bereits zum vierten Mal in Folge konnten sie den Titel ins Emmental  entführen. Die Senioren 2 spielen an dieser Meisterschaft zu viert, keiner darf jünger sein als 55 Jahre. Erfreulicherweise kamen in den letzten Jahren immer wieder neue Teams dazu. Sodass die Hallenmeisterschaft 2018/19 mit insgesamt acht Mannschaften durchgeführt werden konnte. Es wurde eine Doppelrunde gespielt, die fünf Spielrunden fanden an einem Wochentag in Frenkendorf und Wintersingen (BL) statt.
Mit zwei Siegen und am Schluss noch einem Unentschieden gegen Wintersingen war den Veteranen der Männerriege TV Kirchberg der Sieg nicht mehr zu entreissen. Mit grossen Hoffnungen geht man in die Zukunft, konnten doch wieder neue Mitspieler erfolgreich ins Team integriert werden.
An der Hallenmeisterschaft des Turnverbandes Bern-Oberaargau-Emmental (TBOE) lief es nicht ganz so gut. Das Team konnte sich nicht für die Finalrunde der besten vier qualifizieren und  spielte an der Schlussrunde um die Ränge fünf bis acht. Hier gilt es festzuhalten, dass es sich bei den Spitzenteams um Senioren handelt. Da ist man bereits ab 40 Jahren spielberechtigt. Die Faustballtrainings, auch zum Schnuppern, finden jeden Mittwoch ab 18.45 Uhr in der Reinhardturnhalle in Kirchberg statt. zvg

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Typisch Schwiz!» – das vielseitige Unterhaltungskonzert der MG Koppigen

KOPPIGEN: Am 3. und 5. Mai 2019 spielt die Musikgesellschaft Koppigen ihr Frühlingskonzert in der Gartenbauschule Oeschberg. Begleitet werden sie dabei vom Jodlerklub «Bärgbrünneli» Koppigen, Alphornbläser Samuel Wäfler, Schwyzerörgeliquartett «Eggiwiler Giele» und Schlagersängerin Wally Schneider.