banner

Tinu Heiniger und Hank Shizzoe im Sofa-Theater

| Mi, 13. Mär. 2019

Hindelbank: Im Sofa-Theater standen der Gitarrist Hank Shizzoe und der Mundartsänger Tinu Heiniger gemeinsam auf der Bühne. Die beiden erfahrenen Künstler brillierten mit bekannten und unbekannten Melodien, mit verschiedenen Musikstilen und grosser Publikumsnähe. hkb

In gemütlichem Ambiente sassen die Gäste auf bequemen Sofas. Die einen genossen davor ein Nachtessen vor Ort, die andern kamen rechtzeitig fürs Konzert. Die einen wollten den Mundartliedermacher Tinu Heiniger live hören, die andern erschienen als Fans des Gitarristen Hank Shizzoe. Vor zwei Jahren trafen sich die beiden zu ersten Proben, nachdem ihnen Stephan Eicher dazu geraten hatte. Die beiden Künstler erreichten gemeinsam ein harmonisches Ganzes, etwas Neues, Stimmiges.
Tinu Heiniger darf als einer der besten Schweizer Liederschreiber bezeichnet werden. Mit seinen Texten, die direkt aus dem Leben auf die Bühne finden, und seiner ausdrucksstarken Stimme gewann er die Aufmerksamkeit seines Publikums. Seine Songs tragen Titel wie «Abschied», «im Wald» oder «ufem Heiwäg», Situationen, die wir alle kennen. Zwischen den einzelnen Liedern erzählte er deren Entstehung. Publikumsnähe ist ihm wichtig, das war deutlich spürbar. Der Gitarrist Hank Shizzoe spielt verschiedene Gitarren und Banjo. Er schreibt eigene Songs, die er auch selbst singt. Vor Kurzem präsentierte er seine sechzehnte CD. Er lebte lange in den USA und ist darum mit deren Musiktradition vertraut. Die Fans bewundern sein ausgeprägtes Feeling für Blues, Soul und Country und sein Auftreten ohne jegliche Starallüren. Auch Shizzoe sang Lieder, die Heiniger mit der Klarinette virtuos begleitete. Ihre Leistung wurde mit anhaltendem Applaus belohnt, das Publikum dafür mit zwei Zugaben.

Helen Käser

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending