banner

Einweihung Erweiterungsbau Preisegg

| Mo, 01. Jul. 2019

HASLE B. B.: Der Erweiterungsbau Preisegg ist seit Januar 2019 in Betrieb. Nun erhielt die Bevölkerung die Möglichkeit, den Erweiterungsbau zu besichtigen. mwb

Die Gemeinde Hasle bei Burgdorf bietet für die Dauer der obligatorischen Schulzeit in den Schulhäusern Preis­egg, Hasle, sowie Goldbach, Lützelflüh-Goldbach, die Schulstufen Kindergarten und Primarschule an. Im Schulhaus Biembach wurde der Schulbetrieb per Ende 2018 eingestellt, die Kinder aus den Ortsteilen Biembach und Schafhausen besuchen nun die Schule Preisegg in Hasle. Möglich wurde dies durch die Entstehung des Erweiterungsbaus des Schulhauses Preisegg, für welche der Gemeinderat im Mai 2014 die Planungskommission einsetzte. Nach der Ausarbeitung des Projekts fand zwischen Juni und Juli des Jahres 2016 die Mitwirkung statt. An der Urnenabstimmung vom 27. November 2016 sprach sich das Stimmvolk schliesslich für die Genehmigung eines Bruttokredits in der Höhe von 3 652 700.00 Franken aus, welcher den Erweiterungsbau sowie die Sanierung der alten Turnhalle ermöglichen sollte.

Geschichtsträchtiger Preiseggacker
Die Gemeinde Hasle bei Burgdorf kaufte das Grundstück Preiseggacker im Jahr 1905 mit dem Plan, dort eine neue Kirche zu bauen. Aufgrund der überfüllten Schulklassen in Hasle entschied die Gemeindeversammlung jedoch, dort ein neues Schulhaus zu bauen. Dieses wurde im Jahr 1909 eröffnet und enthielt drei Klassenzimmer sowie zwei Lehrerwohnungen. In den Jahren Jahr 1954/55 wurde das Schulhaus durch weitere Schulzimmer, eine Kochschule sowie einen Handarbeitsraum ergänzt. Gleichzeitig wurde die Turnhalle mit Truppenunterkünften gebaut, die bis Mitte der 1980er-Jahre durch die Armee genutzt wurden. Rund zehn Jahre später entstand hinter der Turnhalle der Pavillon, in dem der neue Kindergarten untergebracht wurde. Um die Jahrtausendwende wurde das Schulhaus Preisegg einer Gesamtrenovation unterzogen. Rund zwanzig Jahre später entstand nun der Erweiterungsbau Preisegg, welcher vor den Weihnachtsferien 2018 bezogen wurde und seit Januar 2019 in Betrieb ist.
 
Feierliche Einweihung

Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler lebten sich in dieser Zeit gut ein. «Der Erweiterungsbau begeistert uns, wir sind sehr glücklich mit der aktuellen Schulsituation», so Barbara Christen, Hauptschulleiterin der Gemeinde Hasle. Die Kindergartenlehrpersonen Karin Fleisch und Barbara Käser schätzen den nun ruhigeren Schulbetrieb, das neu entstandene Malatelier und die Möglichkeit, im Schulkubus aufgrund der neuen Raumgegebenheiten nun noch besser zusammenarbeiten zu können. Anlässlich der Feierlichkeiten zur Einweihung des Erweiterungsbaus Preisegg erhielt am Samstag die Bevölkerung die Möglichkeit, den Erweiterungsbau zu besichtigen. Nach der Eröffnung und Begrüssung bestand die Möglichkeit, den Bau selbstständig oder im Rahmen der Spezialführungen zu den Themen  Architektur, Solaranlage und Kunst am Bau zu erkunden. «Aktuell werden die letzten Umgebungsarbeiten durchgeführt, weshalb die definitiven Zahlen zu den Baukosten noch nicht vorliegen», so Simon Röthlisberger, Gemeinderat Hochbau. Gemäss dem heutigen Stand wird das Projekt aber innerhalb des gewährten Kredits abgeschlossen werden können. mwb

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses