banner

Frühzeitiges Saisonende für die Brandis Juniors

| Do, 24. Dez. 2020

HASLE-RÜEGSAU: Aufgrund des Bundesbeschlusses muss auch die Sporthalle Brünnli schliessen. zvg

Voller Elan wurde am 28. August 2020 in der Sporthalle Brünnli in Hasle-Rüegsau der Eisbetrieb aufgenommen. Die Saisonvorbereitung der Brandis Juniors, Brandis Ladies und des EHC Brandis konnte wie in den Vorjahren durchgeführt werden und auch der Start in die Meisterschaft erfolgte programmgemäss. Doch bald einmal, am 23. Oktober 2020, gab es wegen Corona den ersten Totalstopp. Zwei Wochen später ging es zwar mit massiv reduziertem Betrieb unter vielen Einschränkungen weiter, doch am Samstag, 19. Dezember 2020, kam das endgültige Aus. Die Pandemie liess sich nicht bremsen und die Behörden verfügten eine komplette Schliessung der Sporthallen bis mindestens 23. Januar 2021. «Obschon uns das pro Monat an die 10 000 Franken kostete, hielten wir trotz den behördlichen Massnahmen, im Interesse der Vereine, bis zum heutigen Zeitpunkt einen reduzierten Betrieb aufrecht», erklärt der Verwaltungsratspräsident der Sportbetriebe Brünnli AG. «Die Eisproduktion jetzt einen Monat lang ohne Nutzung weiter aufrechtzuerhalten wäre ein finanzieller und ökologischer Unsinn. Und was Mitte Januar 2021, knapp anderthalb Monate vor Saisonende, passiert, weiss niemand. Deshalb mussten wir den auch für uns schweren Entschluss fassen.» Für die betroffenen Vereine ist das ein schwerer Schlag. «Wir verstehen zwar die getroffenen Massnahmen, sind jedoch sehr traurig, dass es so weit gekommen ist, denn viele unserer Kids haben Mühe, das zu begreifen», sagt Cyril Blaser, Präsident der Brandis Juniors, einem Verein, der inklusive Hockeyschule 150 Mitglieder in sieben Teams umfasst. Normalerweise ist die Eissaison Anfang März beendet. Ob der Normalbetrieb nach dem 23. Januar 2020, wieder auf­genommen werden kann, ist momentan überhaupt nicht sicher. In der kurzen Zeit bis zum Saisonschluss hätte jedoch die Meisterschaft sicher nicht zu Ende gespielt werden können. Doch wie steht es mit der Unterstützung des Verbands? «Da hören wir eigentlich wenig. Zwar flattern die Rechnungen für die Verbandsabgaben munter ins Haus, doch wie es weitergeht bezüglich Trainer- und Schiedsrichterkurse, J+S-Gelder etc., da herrscht Funkstille», so die Antwort des Präsidenten. Vorgesehen ist momentan, dass die Brandis Juniors, sobald als möglich und wenn die Bestimmungen einen ordentlichen Betrieb erlauben, mit einem Off-ice-Training starten möchten.

Ernst Marti

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses